Wo landet der Biomüll?

Biomüll-Kampagne

Was passiert eigentlich mit dem Biomüll, nachdem er vom Müllauto abgeholt wurde? Ganz einfach: Es entstehen Energie und Kompost!

Der im Landkreis Ludwigsburg eingesammelte Biomüll kommt in eine Vergärungsanlage in Westheim, Landkreis Germersheim. Beim Vergären wird der Biomüll nach und nach von Bakterien zerfressen. Dabei entsteht Biogas. Das Gas wird vor Ort gereinigt, zu Erdgasqualität aufgearbeitet und vom Gasnetzbetreiber in die Gashochdruckleitung eingespeist.

Durch die Energie, die mit der Anlage aus Bananenschalen und Co. erzeugt wird, können jedes Jahr rund 1,9 Millionen Liter Heizöl ersetzt werden. Das entspricht der energetischen Leistung von vier mittelgroßen Windkraftanlagen! Ein wichtiger Beitrag zu Klimaschutz und Energiewende.

Neben dem Biogas wird außerdem noch wertvoller Kompost für die Landwirtschaft hergestellt.

Es gibt viele Wege, für eine heile Welt zu sorgen. Biomüll richtig zu trennen, ist einer davon. Denn in der Biotonne steckt kein wertloser Müll. Sondern jede Menge Potenzial!