Freigemessene Abfälle

Deponierung

Diese Seite befindet sich noch in Bearbeitung. Wir freuen uns, Ihnen hier bald weitere, aktuellere Informationen präsentieren zu können.

Hintergrund

Der Ausstieg aus der Kernenergie im Rahmen der Energiewende ist ein gesamtgesellschaftlicher Konsens und der damit verbundene Rückbau von Anlagen somit eine gemeinschaftliche Aufgabe.

Durch den Rückbau des Kernkraftwerkes Neckarwestheim werden ab 2017 freigemessene Abfälle, die nicht mehr dem Atomrecht unterliegen, anfallen.

"Freigemessen" bedeutet, dass die minimale Strahlung dieser Abfälle um ca. den Faktor 200 unter dem Niveau der natürlich vorkommenden Strahlung liegt und es sich nicht um radioaktive Stoffe im Sinne der Strahlenschutzverordnung handelt, sondern um gewöhnliche Abfälle aus einem Gebäuderückbau, die nach Regelungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes zu beseitigen sind.

Solche Abfälle müssen auf den Mineralstoffdeponien des Landkreises Ludwigsburg entsorgt werden. Es besteht dafür eine eindeutig gesetzlich definierte Pflicht des Landkreises für die Teile der Bauten, die auf der Gemarkung Gemmrigheim liegen. Dazu gehören neben den Verwaltungsgebäuden auch die den Reaktor umgebenden Bauteile, für deren Material die Deponien des Landkreises (BURGHOF und AM FROSCHGRABEN) ausgelegt sind. Um zu gewährleisten, dass nur vorschriftsmäßige Abfälle zu uns gelangen, garantiert der Landkreis als entsorgungspflichtige Körperschaft eine lückenlose und transparente Kontrolle aller Anlieferungen durch Gutachter des Umweltministeriums (zuständige Atomaufsichtsbehörde) und der AVL. Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ist die Grundvoraussetzung für eine Entsorgung auf den landkreiseigenen Deponien. Alle dafür erforderlichen Maßnahmen wurden zwischen dem Umweltministerium, der EnBW und allen betroffenen Landkreisen unter Federführung des Landkreistags vereinbart.
 

Weitere Informationen

 
Häufige Fragen

Basisinformation: Rückbau des GKN (Stand: September 2015)

Pressemitteilung: Entsorgungspflicht freigemessene Abfälle (Stand: August 2015) 

Handlungsanleitung zur Entsorgung von freigemessen Abfällen

Messbericht Deponie BURGHOF

Messbericht Deponie AM FROSCHGRABEN
 

Ihre Fragen

Für Ihre Fragen haben wir folgende E-Mail-Adresse eingerichtet:
dialog@avl-lb.de

Bitte geben Sie für Rückfragen Ihren Namen mit Anschrift sowie die Telefon-Nummer an. Diese Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Beantwortung der Fragen kann einige Tage in Anspruch nehmen - bitte haben Sie dafür Verständnis.