Deponie BURGHOF

Unsere Deponien

Eine der größten Mineralstoff-Deponien in Baden-Württemberg

1978 wurde die Deponie BURGHOF bei Vaihingen/Enz-Horrheim nach 3-jähriger Bauzeit in Betrieb genommen – mit der europaweit ersten Groß-Umladestation.
Die Deponie diente bis Ende Mai 2005 als „klassische Hausmülldeponie“: Sperrmüll, Klärschlamm, Gewerbe- und Industrieabfälle wurden ebenso abgeladen wie Baurest-Massen.

Am 31. Mai 2005 wurde letztmals unbehandelter Müll auf der Deponie  eingebaut. Auf Grund einer Gesetzesänderung durfte von nun an kein unbehandelter Abfall mehr auf einer Deponie abgelagert werden.

Deponieklasse I + II

Seitdem hat sich die Deponie BURGHOF gewandelt: Sie ist heute eine Mineralstoff-Deponie der Klasse I + II und zwar eine der größten in Baden-Württemberg! Inzwischen bauen wir dort nur noch mineralische Abfälle wie Schlämme, asbesthaltige Abfälle, Gips, Bauschutt oder Erdaushub sicher ein.

Aus Deponiegas wird Strom und Wärme

Das Deponiegas, das auf der Deponiefläche entsteht, verwandeln wir seit über 30 Jahren in Strom und Wärme. Wir beheizen damit nicht nur unser eigenes Deponiegebäude. Ab 2017 versorgen wir gemeinsam mit der B.E.N.E. Bürger Energie Neckar Enz GmbH & Co. KG Haushalte im benachbarten Gündelbach mit Wärme.

Steckbrief

  • Gesamtdeponiefläche: 56 ha
  • Inbetriebnahme: 1978
  • Durchschnittliche jährliche Anlieferung: 260.000 t (Durchschnittswert 2012-2016)
  • Mitarbeiter: 19
  • Abfallarten: DK I + II
  • Infrastruktur: Einbauflächen für mineralische Abfälle einschl. Monoflächen, Wertstoffhof, , Betriebsgebäude mit Waagen, Maschinenhallen, Deklarations-Zwischenlager, Umladestation für Gewerbemüll und Altholz, Deponiegas-Erfassungsanlage mit Gas-Sammelstationen, Hochtemperatur-Fackel und Gasmotor, Sickerwasser-Sammelsystem und Sickerwasser-Vorbehandlungsanlage, Rückhaltebecken für Oberflächenwasser und Regenklärbecken, Grundwassermessstellen.