Sperrmüllabholung

Hausverwaltung

In Wohnanlagen ermöglichen wir Sperrmüll-Sammelanmeldungen. Organisiert wird sie üblicherweise von einem Hausmeister oder der Hausverwaltung. 

Jeder Haushalt darf von 1. April bis 31. März des Folgejahres abholen lassen:

  • 2 x die Kombination Altmetall / große Elektroaltgeräte
  • 1 x die Kombination Möbelholz (zerlegt!) / Restsperrmüll
     

Wie funktioniert die Sammelanmeldung?

  • Wir stellen Ihnen einen Vordruck für einen Aushang zur Verfügung. Den Vordruck finden Sie rechts in der Leiste.
  • Interessierte Wohnparteien tragen sich dort in die Liste ein.
  • Schicken Sie die ausgefüllte Liste per Brief, Fax oder E-Mail an unser ServiceCenter.
  • Unser ServiceCenter bearbeitet Ihre Anmeldung und sendet Ihnen eine Terminbestätigung zu. Der Termin findet i.d.R. innerhalb von 5 Wochen statt.
  • Geben Sie abschließend diesen Termin bitte an alle beteiligten Wohnparteien weiter.

Wichtige Hinweise

Nicht mitgenommen werden:

  • Renovierungsholz, z. B. Türen
  • Renovierungsrestmüll, z. B. Malervlies
  • Bodenbeläge, z. B. Laminat, Parkett oder Teppich
  • Außenholz, z. B. Gartenmöbel, Gartenzäune
  • Behandeltes Holz, z. B. Weinkisten
  • Schadstoffe
  • Kleine Elektroaltgeräte
  • Autoteile
  • Restmüll
  • FLACH
  • RUND

 

Bitte beachten Sie:

  • Gegenstände, die nicht angemeldet wurden, werden nicht abgeholt
  • Einzelstücke dürfen nicht schwerer als 50 kg oder größer als 1,50 m x 2 m sein
  • Mengen größer als 5 m³ werden nicht abgeholt
  • Die Wohnparteien müssen Ihre angemeldeten Gegenstände bis 6 Uhr morgens am Tag der Abholung vor dem Haus am äußeren Gehweg- oder Straßenrand bereitgestellt haben.
  • Die Gegenstände müssen gut erreichbar sein.
  • Fußgänger und Fahrzeuge dürfen nicht behindert oder gefährdet werden.
  • Die Gegenstände müssen nach den Sperrmüllgruppen sortiert sein. So sollte z. B. Möbelholz bei Möbelholz stehen und Restsperrmüll bei Restsperrmüll.
  • Wir raten, die Gegenstände erst nach 17 Uhr am Vortag bereitzustellen. So schützen Sie sich vor Schrottpiraten.
  • Verschiedene Fahrzeuge holen den angemeldeten Sperrmüll ab. Bitte räumen Sie Überbleibsel wie Schrauben nach der Abholung auf.

Wurden bei Ihrer Sperrmüll-Abholung nicht alle Gegenstände mitgenommen, melden Sie dies bitte am folgenden Arbeitstag bei unserem ServiceCenter. Wir veranlassen eine Nachfahrt.

 

Die Gegenstände werden innerhalb der folgenden 2 Arbeitstage abgeholt.

 

Falls es sich um nicht angemeldete Sperrmüllgruppen oder andere Gegenstände (z. B. Außenholz, Renovierungsabfälle, Schadstoffe, Kartonagen, Alttextilien, Autoteile etc.) handelt, räumen Sie die Gegenstände bitte auf.

 

Wir beraten Sie gerne bei der Entsorgung dieser Wertstoffe und Abfälle.

Selbstverständlich können Sie Ihren Sperrmüll auch auf einem unserer Wertstoffhöfe abgeben. Die Anlieferung muss nicht angemeldet werden. Für Restsperrmüll benötigen Sie jedoch Ihre Wertstoffhof-Karte. Ansonsten ist die Anlieferung gebührenpflichtig.