Abrechnung

von Behältergemeinschaften

Bewohner von Mehrfamilienhäusern können sich zu einer Behältergemeinschaft zusammenschließen. Dabei unterscheidet das Landratsamt zwischen zwei Abrechnungs-Möglichkeiten.

  • Behältergemeinschaft OHNE Direkt-Abrechnung:
    Die Leerungsgebühren werden dem Eigentümer, der Hausverwaltung oder einem Bewohner in Rechnung gestellt. Die Umlegung der Leerungsgebühren auf die Bewohner bleibt dem Adressaten überlassen.

  • Behältergemeinschaft MIT Direkt-Abrechnung (Sonderprogramm):
    Das Landratsamt legt die Leerungsgebühren pro Person um und rechnet diese direkt mit den Bewohnern ab. Für diese Serviceleistung fällt eine jährliche Abrechnungs-Gebühr an.

Sonderprogramm
Grundgebühr38,16 € pro Wohnanlage
Gebühr2,29 € pro Wohneinheit