Glas ab 2022

Glastonne / Glasbox für Verpackungsglas

Ab 1. Januar 2022 werden Glasverpackungen in der blauen Glastonne oder der Glasbox gesammelt.
 

Was darf rein?

leere oder löffelreine Glasverpackungen (Deckel müssen nicht abgeschraubt werden),
z. B.

  • alle Glasflaschen ohne Pfand, z. B. für Wein, Sekt, Spirituosen, Essig, Öl, Milch, Säfte
  • Flakons aus Glas, z. B. Parfümflaschen
  • Marmeladen-, Gurken- und Senfgläser
  • Sonstige Verpackungen aus Glas für Obst, Soßen, Suppen, Gemüse
  • KEIN Porzellan, Geschirr, Keramik
  • KEINE Vasen
  • KEIN Spiegelglas

Leerung

Die Glasbehälter (Glastonne oder Glasbox) werden alle 4 Wochen geleert. Sie bestimmen selbst, ob Sie Ihre Tonnen leeren lassen möchten oder nicht. Tonnen, die geleert werden sollen, stellen Sie bitte am Leerungstag, von 6 Uhr morgens an, mit geschlossenem Deckel am Gehweg- oder Straßenrand bereit. Es fallen keine Leerungsgebühren für die Gelbe Tonne an, da Sie die Entsorgung bereits beim Kauf von Verpackungen bezahlen.

Ihre Leerungstermine finden Sie im Abfallkalender oder in der AVL Service+ App mit persönlichem Abfuhrwecker.
 

Hinweise und Tipps

  • Spülen Sie die Verpackungen nicht aus. Es reicht, wenn Sie löffelrein sind. So sparen Sie Energie und Wasser.
  • Deckel müssen nicht abgeschraubt werden
     

Was wird aus den eingesammelten Wertstoffen?

Wie die eingesammelten Wertstoffe recycelt werden, können Sie auf der Kampagnen-Seite "Mülltrennung wirkt!" der dualen Systeme nachlesen