Aktuelles

von der AVL

Müllabfuhr bei Eis und Schnee

In der kalten Jahreszeit kann es durch Frost, Schnee und Eisglätte zu Beeinträchtigungen bei der Müllabfuhr kommen. Die winterlichen Straßenverhältnisse sorgen dafür, dass manche Straßen nur eingeschränkt oder gar nicht angefahren werden können. Natürlich ist es ärgerlich, wenn Leerungen nicht stattfinden können, jedoch steht hier die Sicherheit für Anwohner und Müllfahrer an erster Stelle

So können Sie die Entsorger unterstützen:

  • Die Mülltonnen sowie die Wege zu diesen sollten von Eis und Schnee befreit werden. Die Behälter können nicht durch die Schneewälle am Straßenrand hindurchbewegt werden. Hilfreich ist es eine Gasse zwischen Gehweg und Straße zu schaufeln oder die Behälter bei der nächsten freigeschaufelten Einfahrt bereitzustellen.
  • Schneehaufen sollten keine Engstellen bilden, durch welche die Durchfahrt der Entsorgungsfahrzeuge behindert wird.
  • Auch parkende Autos sollten die Durchfahrt der Müllautos nicht erschweren.
  • In engen oder unzureichend gestreuten und geräumten Nebenstraßen, besonders in Hanglage, ist es hilfreich, wenn Sie die Behälter an die nächste befahrbare Straße stellen.

Dort wo die Abfuhr witterungsbedingt ausgefallen ist, wird ein erneuter Anfahrtsversuch innerhalb der nächsten fünf Arbeitstage unternommen. Lassen Sie die Behälter vorerst zur Leerung stehen. Sollten die Straßenverhältnisse eine Nachleerung nicht zulassen, findet die Abholung am nächsten regulären Leerungstermin statt.